Grosszügiges Bauland mit toller Aussicht und eigener Quelle in Eiken

CH-5074 Eiken, Attraktive Lage

CHF 418'000.-

Angaben

Kategorie
Erschlossenes Grundstück
Referenz-Nr.
#2700463
Erschlossen
Ja
Grundstücksfläche
845 m²

Kontakt für Besichtigungen

Herr Christian Wahrenberger
Tel. +41 41 449 49 49

Reserviert

Die voll erschlossene Baulandparzelle befindet sich an ruhiger und leicht erhöhter Lage in Eiken AG. Das Einfamilienhausquartier befindet sich am Rande der Bauzone sowie in unmittelbarer Nähe zum Wald. Das Grundstück liegt in der Wohnzone W2 a und bietet Ihnen einen schönen und freien Ausblick auf die grüne Umgebung sowie das Dorf Eiken. Die Parzelle verfügt über eine Fläche von 845 m2 und stellt Ihnen die Möglichkeit zum Bau eines Einfamilienhauses oder Doppeleinfamilienhauses. Das Highlight ist ganz klar die eigene Quelle. 

Das angrenzende Einfamilienhaus mit Einliegerwohnung steht ebenfalls zum Verkauf. Die Abparzellierung erfolgt erst nach Zusage eines Interessenten.

Lage

Einwohnerzahl: 2`301
Höhe: 331 m ü. M.
Fläche: 7.08 km2

Gemeinde

Das Dorf wird - soweit bis heute bekannt - erstmals im Jahre 1160 in einem Güterverzeichnis des Klosters Muri (Freiamt, Aargau), die "Acta Murensia", mit der Bezeichnung "Eitchon" erwähnt. In einer Kirchenurkunde aus dem Jahre 1228 heisst es "Eiecho". Spätere Bezeichnungen in Schriftstücken und Urkunden sind Eitken, Eytken, Eidchon, Euckhen, Eitchon u.a.
Eine Frage, die Eiken immer wieder beschäftigte, war: Woher stammt der Name Eiken? Viele Mutmassungen wurden angestellt. Prof. Dr. h.c. Sonderegger der Universität Zürich lieferte die Erklärung in einer umfangreichen Abhandlung. Danach lässt sich unser Dorfname aufgrund der ältesten Belege aus einer frühmittelalterlichen Grundform "Eiting-hovun" ableiten, die sich, wie bei ähnlichen Namen auf -ing hovun, über Eitinchon, Eitechon, Eitchon und Eitchen, Eitken später zu Eiken entwickelt hat.Die Namensbildung hängt mit einem frühmittelalterlichen Personennamen Eid oder Eit bzw. Eido oder Eito, erweitert um die Sippenbezeichnung "-ing" (Zugehörigkeitssuffix) und zusammengesetzt mit dem ortsanzeigenden Dativ Plural "hovun" (zu althochdeutsch Hof) zusammen, so dass der Name bedeutet: "bei den Höfen der Familie/Sippe/Nachkommen das Eit oder Eito"
Quelle: www.eiken.ch

Parzelle 1

Grundstückfläche: 845 m2
Parzellen-Nr.: 5733
Erschliessung: voll erschlossen
Stromanschluss: vorhanden
Wasseranschlüsse: vorhanden
Wohnzone: W2 a  

Bauzonenplan:
Gebäudehöhe: 6.5 m
Gebäudelänge: 20 m
Kleiner Grenzabstand: 4 m
Grosser Grenzabstand: 8 m
Geschosszahl: zwei Vollgeschosse

Besonderheiten

  • Ganztagessonne
  • Grüne, ruhige und kinderfreundliche Lage
  • Schöne Aussicht auf Eiken und Umgebung
  • Weitsicht
  • Eigene Quelle

Eigenschaften

Umgebung
Dorf
Ländlich
Geschäfte
Einkaufsmöglichkeiten
Bank
Post
Restaurant(s)
Bahnhof
Bushaltestelle
Autobahnanschluss
Kinderfreundlich
Spielplatz
Kindergarten
Primarschule
Wanderwege
Radweg
Aussenbereich
Ruhige Lage
Begrünung
Ausstattung
Bauland erschlossen
Besonnung
Ganzer Tag besonnt
Aussicht
Schöne Aussicht
Freie Aussicht
Ländlich

Distanzen

Bahnhof
800 m
Öffentliche Verkehrsmittel
200 m
Autobahn
1.5 km
Kindergarten
300 m
Primarschule
800 m
Sekundarschule
8 km
Gymnasium / Kantonsschule
8 km
Geschäfte
600 m
Flughafen
57 km
Post
600 m
Bank
600 m