Sanierungsbedürftiges MFH mit 3 grossen Wohnungen in Escholzmatt

CH-6182 Escholzmatt, Zentrale Lage

CHF 710'000.-

Angaben

Kategorie
Mehrfamilienhaus
Referenz-Nr.
#1444256
Anzahl Stockwerke
4
Anzahl Wohnungen
5
Baujahr
1943
Renovierungsjahr
2013
Grundstücksfläche
549 m²
Wohnfläche
480 m²
Volumen
1767 m³
Verfügbarkeit
Nach Vereinbarung
Heizungstyp
Elektrische Heizung, Holzheizung
Anzahl Geschäfte
1

Anzahl Parkplätze

Aussenparkplätze (inkl.)
5x

Kontakt für Besichtigungen

Frau Theresa Oswald
Tel. +41 41 449 49 49
Sanierungsbedürftiges Mehrfamilienhaus mit 3 grossen Wohnungen, vis à vis Bahnhof Escholzmatt. 

Das Haus mit Baujahr 1943 steht an der Hauptstrasse und gehört zur Kernzone. Die Parzelle ist gut besonnt, die Wohnungen sehr hell und mit normaler Raumhöhe, die einen Ausbau auf heutigen Standard gut möglich macht.

Das Haus ist unter der Verputzblende ein Holzchâlet mit guter Bausubstanz. Hinter dem Haus befindet sich ein grosser Garten der kaum genützt wird und bebaut werden könnte mit gut vermietbaren Garagenboxen. Zusätzlich würde sich dadurch für die Wohnung im Obergeschoss eine Terrasse ergeben. Die Balkone auf der Gartenseite können vergrössert werden. Auch bezahlbare Eigentumswohnungen können zur Zeit sehr gut verkauft werden. 

Mit der neuen Zonenplanung kann das Geschäftslokal im EG ebenfalls zu Wohnraum umgebaut werden. Der Zugang zur Kantonsstrasse ist gesichert. Vor dem Haus befinden sich 5 Parkplätze.

Lage

Einwohnerzahl: 3'134
Höhe: 858 m ü. M.
Fläche: 61.29 km2

Gemeinde

Escholzmatt war bis zum 31. Dezember 2012 eine politische Gemeinde im Amt Entlebuch des Kantons Luzern. Am 1. Januar 2013 fusionierte Escholzmatt mit Marbach zur neuen Gemeinde Escholzmatt-Marbach. Escholzmatt war mit 61,3 km² flächenmässig die zweitgrösste Gemeinde im Kanton Luzern. Der südlichste Punkt der ehemaligen Gemeinde befindet sich auf der Schrattenfluh (2091 m.ü.M.), der nördlichste beim Brüggschwändeli in der Nähe von Bramboden, der westlichste beim Weiler Dürrenbach an der Kantonsgrenze Luzern/Bern und der östlichste in der Lammschlucht. Zur ehemaligen Gemeinde gehört auch der Ortsteil Wiggen (1,3 km südwestlich vom Dorf; 788 m.ü.M.) am Zusammenfluss von Äschlisbach (von Nordosten her kommend) und Ilfis (von Süden her kommend).

Quelle: www.wikipedia.org

Untergeschoss

  • Waschraum
  • Kellerabteile

Erdgeschoss

Ladenlokal ca.100 m2
Kann zu einer Wohnung umgebaut werden

1. Stock

4.5 Zimmer Wohnung ca. 120 m2       
  • Wohnzimmer mit Kachelofen
  • Wohnküche mit Tibaherd
  • 3 Zimmer
  • Badezimmer mit Badewanne und WC

Laminat: alle Zimmer
Novilon: Küche

Renovationen:
Neue Fenster strassenseitig (2004)
Neues Täfer, neuer Lamiant (2013)






    

2. Stock

5.5 Zimmer Wohnung ca. 120 m2
  • Wohnzimmer mit Kachelofen
  • Wohnküche mit Tibaherd
  • 4 Zimmer
  • Badezimmer mit Badewanne und WC

Laminat und Teppich: Alle Zimmer
Novilon: Küche

Dachgeschoss

4.5 Zimmer Wohnung ca 80 m2
  • Wohnzimmer mit Kachelofen
  • Wohnküche mit Tibaherd
  • 3 Zimmer
  • Badezimmer mit Badewanne und WC

1 Zimmer Wohnung ca. 20 m2

  • Wohnzimmer
  • keine Küche
  • Badezimmer mit Dusche und WC

Laminat: alle Zimmer
Novilon: Küche

Besonderheiten

  • Ganztagesonne
  • Grüne, zentrale und kinderfreundliche Lage (direkt an der Kantonsstrasse)
  • Freie Aussicht ins Grüne
  • Kachelofen im Wohnzimmer
  • 5 Balkone
  • Grosser Garten mit gedecktem Sitz- und Grillplatz
  • 5 Abstellplätze im Freien

Eigenschaften

Umgebung
Geschäfte
Bank
Post
Bahnanschluss
Bushaltestelle
Autobahnanschluss
Kinder willkommen
Spielplatz
Kindergarten
Primarschule
Aussenbereich
Balkon
Garten
Gartensitzplatz
Parkplatz
Innenbereich
Kachelofen
Dusche
Keller
Hell
Badewanne
Ausstattung
Kochherd
Glaskeramik
Ofen
Kühlschrank
Geschirrspüler
Waschmaschine
Wäschetrockner
Telefon
Kabelfernsehen
Internetanschluss
Besonnung
Ganzer Tag besonnt
Aussicht
Freie Aussicht

Distanzen

Geschäfte
150 m
Bahnhof
100 m
Öffentliche Verkehrsmittel
100 m
Autobahn
20 km
Kindergarten
300 m
Grundschule
300 m
Sekundarschule
300 m
Post
100 m
Bank
300 m